Mitten in Deutschland: Flamenco frühmorgens um 7 Uhr!

Erstellt am: 23. Januar 2014

PR ist wie Flamenco, sagt Angelika Albrecht A. Albrecht: PR ist wie Flamenco

„PR ist wie Flamenco!“, lautete Mitte Januar das Thema der Präsentation von Angelika Albrecht in der Bonner BNI-Unternehmergruppe Drachenfels. Albrecht ist PR-Beraterin und außerdem Rhythmus-Fan und Südeuropa-Begeisterte. So startete sie ihren Vortrag zur Überraschung ihres Publikums mit einer klassischen Flamenco-Rhythmusübung: dem Gegenklatschen.

Und dann erklärte sie, was PR und Flamenco gemeinsam haben:

  1. Tu ich nichts, geschieht auch nichts. Beim Flamenco ebenso wie in der Öffentlichkeitsarbeit.
  2. Wer ein Signal aussendet, bekommt ein Echo oder eine Antwort. Dies gilt für das Gegenklatschen beim Flamenco. Und es gilt genauso für gute Pressearbeit.
  3. Man muss laut und deutlich klatschen, damit die Tänzer und Musiker richtig agieren. In der PR gilt das Gleiche: Das Unternehmen braucht eine klare, deutliche und verständliche Botschaft, damit diese auch ankommt.
  4. Flamenco richtet sich an Flamenco-Fans und nicht an Liebhaber von Bach oder Bläck Fööss. Auch Presse- und Medienarbeit muss die Zielgruppen mit der passenden Botschaft bedienen, damit die gewünschte Reaktion (entsprechend dem Gegenklatschen) ausgelöst wird. Sonst ist die Arbeit vergebens und die Meldung landet im Papierkorb.
  5. Genau wie im Klatschen und Trommeln, so steckt auch in Text und Sprache Rhythmus. Stimmt in einem Satz der Rhythmus nicht, holpert der Text. Er  wird unverständlich, die Botschaft verpufft.
  6. Rhythmus schafft Orientierung. Alle Musiker, alle Tänzer orientieren sich am Grundrhythmus. Ähnlich ist es auch in der Öffentlichkeitsarbeit. So wie das Klatschen lösen auch Produkte und Unternehmen Emotionen aus. Und damit lösen sie – genau wie der Rhythmus beim Tänzer – „emotionale Rhythmik“ aus. Diese will gepflegt und stetig verbessert werden.

„Public Relations“, erläuterte die Bonner PR-Strategin und Journalistin „bedeutet nicht nur mehr Bekanntheit, sondern auch ein Mehr an Ansehen, an Markteinfluss und an Umsatz. Wer bekannt ist und ein gutes Image hat, bekommt leichter interessantere Kunden und auch bessere Mitarbeiter.“

Albrecht erzählte, welche vielfältigen Tätigkeiten sie als PR-Beraterin und PR-Redakteurin täglich durchführt. Dazu gehört nicht nur Beraten, Strategieplanung und Pressemeldungen schreiben. Eine besondere Kommunikationsform, ist das Erzählen von Geschichten. Angelika Albrecht erklärte, was sie als PR-Fachfrau unter dem Begriff „Storytelling“ versteht. Sie gab praktische Einblicke wie sie mit kleinen, interessanten Geschichten komplizierte Dinge deutlich macht. So werden selbst komplexe oder abstrakte Produkte begreifbar, nachvollziehbar und lebendig. Mit den richtigen Botschaften, den passenden Storys kann sie die Reputation eines Unternehmens aufbauen und verstärken.

Schließlich gab sie einige Tipps, wann man PR einsetzen kann und wie auch Nicht-Werbeschaffende erkennen können, ob ein Unternehmen, ein Verband, eine Innung oder  z.B. auch Stiftungen Presse- und Öffentlichkeitarbeit benötigen:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit brauchen z.B. Unternehmen und Organisationen, die

  • … jammern, dass immer nur die Konkurrenz in der Presse ist und sie selber nie
  • … unverständliche Firmenbroschüren oder eine nichtssagende Web-Seite haben
  • … einen Newsletter, eine Firmenzeitschrift oder einen Blog ins Leben rufen wollen
  • … einen Tag der offenen Tür oder eine Hausmesse veranstalten
  • … einen neuen Markt erobern wollen oder ein neues Verfahren, neue Maschinen oder ein neues Produkt auf den Markt bringen
  • … in einer Krise stecken oder nicht in eine Krisensituation kommen wollen
  • … jammern, dass sie und ihre Produkte nicht bekannt sind
  • … die Geschäftsberichte nicht nur als Pflicht, sondern als hervorragende PR-Instrumente erkennen
  • … erfolgreich ein besonderes Kundenprojekt durchgeführt haben oder gerade durchführen.

Weitere Informationen zu Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, zu Angelika Albrecht und zu Ah! Albrecht PR® finden Sie im Internet unter www.albrecht-pr.de, unter XING   sowie unter Facebook.